Heilpraktikerin Ulrike Ratzko

Klangschalentherapie

Die Therapien mit Klangschalen wirken sich nicht nur auf Geist und Seele positiv aus.  Durch die sanften Klangwellen, die jedes Zellgewässer unseres Körpers in Bewegung bringen, bewirkt eine Klangmassage auch körperlich sehr viel.

Die sanfte Lösung von Blockaden und Verspannungen sowohl in Muskeln, wie auch in allen anderen Geweben stehen bei der Klangschalentherapie im Vordergrund. Die Klangschalen werden auf den Körper aufgestellt und angeschlegelt.

Der Zustand tiefer  Entspannung von Geist und Seele, sind bei der Meditation mit Klangschalen für viele Menschen einfacher zu erreichen.

Die sanften Schwingungen sprechen besonders das Glückszentrum unseres Gehirns an, so dass Meditationen mit Ideen zu Bewältigung von Alltagsstress, zum Loslassen von unangenehmen Erlebnissen sowie Impulse zu positivem Vorwärtsschauen leichter zu verinnerlichen sind.

Ich habe mit der Ausbildung zur Klangmassagepraktikerin bei Peter Hess selbst, dem Entwickler der „Klangmassage nach Peter Hess“ 2008 begonnen und über mehrere Module in 2010 abgeschlossen.

Außerdem habe ich 2011 noch eine mehrtätige Fortbildung zum Einsatz und der Entwicklung von Fantasiereisen mit Klangschalen absolviert. 

Der Ton der Klangschale bringt die Seele zum Schwingen.

Der Klang löst Spannungen, mobilisiert Selbstheilungskräfte und setzt schöpferische Energien frei.

Peter Hess

 

 

 

 

 

Sanfte Schwingungen,
ähnlich wie im Mutterleib

Urvertrauen